Neuigkeiten

«   Seite 2 von 9   »

21.05.2015
Liste kritischer / ablehnender Stellungnahmen zu TTIP, CETA oder TiSA verschiedener gesellschaftspolitischer Organisationen.  zur Liste als pdf-Datei
16.04.2015

 

Dem UNDING widmet der FREITAG vom 16.April 2015 sein Wochenthema mit drei Beiträgen: Denke global, handle im Gemeinderat, Typisch sozialdemokratisch und Die vergessenen Verlierer.

02.04.2015

Familie Mustermann kann doch keine 545 Euro kassieren. Auch die Wirtschaft dürfte weniger vom Freihandelsabkommen profitieren als bisher angekündigt,
schreibt die taz vom 2. April 2015

01.04.2015
TTIP wird uns nicht ins Schlaraffenland bringen - das mussten jetzt auch führende Wirtschaftsverbände einsehen. Ob BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie), INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) oder VDA (Verband der Automobilindustrie) - alle hatten das geplante Freihandelsabkommen mit falschen Zahlen angepriesen. Und alle mussten ihre Angaben zu den möglichen wirtschaftlichen Effekten von TTIP nach unten korrigieren, nachdem wir die Verbände öffentlich dazu aufgefordert hatten. Der VDA löschte sogar ein Redemanuskript seines Präsidenten Matthias Wissmann, in dem dieser falsch über Wachstumsprognosen informiert hatte.
zum Abgeordneten-Brief von foodwatch
25.03.2015
Von April bis September möchten wir mit einem riesigen aufblasbaren Stop TTIP Stift durch die Länder der EU, ihre Städte und ihre Regionen touren, der wie dafür gemacht ist, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Aufgestellt wird er an historischen Denkmälern, vor Rathäusern und auf belebten Plätzen, oder wir werden ihn bei Konzerten und Veranstaltungen aufblasen. Und wenn Sie wollen, freuen wir uns darauf, auch in Ihre Heimatstadt zu kommen.
23.03.2015
Kerstin Kassner, Sprecherin für Kommunalpolitik, und Susanna Karawanskij, Sprecherin für Kommunalfinanzen der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag haben dazu jetzt nochmal kompakt aufgeschrieben, warum es auch rechtlich zulässig, dass die Kommunen sich damit befassen.
 

 

 18. April 2015 in Bremen auf der Teerhofbrücke
in Deutschland und in ganz Europa

weitere Bilder aus Bremen

 

Was für ein Wochenende! In 160 Städten hierzulande haben attac und unsere Bündnispartner mit mehr als 230 gemeldeten Aktionen gegen Investitionsschutz- und Freihandelsabkommen protestiert! Insgesamt 550 Aktionen gab es in Europa, rd. 750 weltweit - in 45 Ländern, auf sämtlichen Kontinenten! Ein Aufbegehren gegen das Freihandelsdogma und neoliberale Ausbeutung, das Geschichte geschrieben hat!

Und genau so ist es auch angekommen: In sämtlichen bundesweiten Medien und einer Unmenge von Regionalzeitungen wurde und wird berichtet, in allen Fernsehnachrichten waren unsere Proteste Thema. Kein Wunder, schließlich gingen Zehntausende auf die Straße: Allein in Deutschland gab es etwa 40 Kundgebungen und Demos, die größte davon in München mit über 20.000 Teilnehmenden. In Wien demonstrierten 15.000 Menschen, in Barcelona, wie man liest, sogar 30.000! In Bremen waren es etwas weniger.

Diese Zahlen, ebenso wie sicherlich auch die Erfabrungen an Infoständen, bei kreativen Aktionen und den Veranstaltungen, beweisen, dass der Unmut in der Bevölkerung erheblich ist. attac erhält zahlreiche ermutigende Zuschriften und sicherlich wird es auch  weiteren Zulauf in den Gruppen geben. Mit diesem Aktionstag war Attac in den Medien über alle Maßen präsent:


Eine Gallerie von  Fotos der Aktion hier:
www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/global-trade-day-184/fotos/


Auf Facebook: www.facebook.com/media/set/?set=a.486021664908876.1073741838.207197392791306&type=3).

 

Die schönsten Infos vom Samstag:
www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/global-trade-day-184/impressionen/


Demosprüche aus vielen Regionen

  • TTIP/TISA/CETA führt zu Armut später
  • Konzerne stützt man gerne
    doch die Staaten sind verraten
  • Lobbys und Konzerne haben TTIP gerne
  • Gehen unsre Standards runter,
    verdienen die Konzerne munter
  • Eins, zwei, drei und vier:
    TTIP, CETA stoppen wir.
    Fünf, sechs, sieben, acht:
    Das Abkommen wird platt gemacht.
    Neun und zehn:
    Der Widerstand muß weitergeh'n.

  • Nicht auf EU und Regierung vertraun, auf Widerstand von unten baun!

  • Von TTIP halten wir nicht viel - denn es ist ein Lobby-Deal!

  • Internationaler Widerstand - TTIP-Protest in jedem Land!

  • TTIP ist ein Lobby-Deal - den zu stoppen ist das Ziel!

  • Was wir wollen ist nicht viel – CETA stoppen ist das Ziel

  • Lobbys sind für uns kein Segen - TTIP von der Straße fegen!

  • Hop, hop, hop TTIP stop!